Namaste – nettes indisches Restaurant beim Ku’damm

Super

Etwas südlich der City West findet man gemütliches Essen aller Art, inklusive eines schmackhaften indischen Restaurants.

Für Hunde:  Direkt an der Tür wurden wir mit der Aussage „Wir lieben Tiere“ hineingewunken – und das war kein bloßes Lippenbekenntnis. Als es mit unserem Essen langsam losging, fragte uns die nette Bedienung, ob wir an Hundekuchen interessiert wären, und auf eine Bejahung hin bekamen wir nicht bloß ein, zwei Kekse, sondern eine ganze Schale voll – für unseren Hund eher in der Größenkategorie „zweites Abendessen“ – plus Wasser. Dazu kam, dass die nette Ecke, in der wir saßen, unserem Hund einen ruhigen Liege- bzw. Fressplatz bot. Für unseren Hund sicher eins der besten Restaurants ever!

Für Menschen: In Berlin hat man immer wieder das schöne Erlebnis, dass man wenige hundert Meter entfernt von vermeintlichen Knotenpunkten und Touristenmagneten wie dem Kurfürstendamm und der Gedächtniskirche plötzlich authentische Kieze erlebt, wo unaufgeregt das alltägliche Leben spielt.  So ist das Namaste im Grunde ein „ganz normales“ indisches Restaurant in Nähe des Hohenzollernplatzes, setzt aber im Gegensatz zu einigen Mitbewerbern (insbesondere Ketten) weniger auf günstige Cocktails und Party-Atmosphäre als auf gemütliche Tische mit netten Deko-Akzenten und eine schmackhafte Speisekarte inkl. diverser vegetarischer und veganer Optionen.

Mehr Informationen: https://namaste-indisches.de/

 

Werbeanzeigen

Kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.